Inhalt

A31: Sperrung in der Anschlussstelle Schermbeck ab 17.09.2018

14.09.2018

Schermbeck/Hamm (straßen.nrw.) Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm sperrt ab Montag (17.9.) um 6 Uhr in der A31 Anschlussstelle Schermbeck die Ab- und Auffahrt in Richtung Emden für zwei Wochen. Im Bereich der Anschlussstelle wird jetzt die neue Fahrbahndecke aufgebracht. Umleitungen werden eingerichtet.

Hintergrund:
Seit März 2018 wird der 4,7 Kilometer lange Abschnitt "Schermbeck" saniert. Straßen.NRW investiert hier 13,8 Millionen Euro aus Bundesmitteln. Rund 39.000 Kraftfahrzeuge nutzen täglich diesen Streckenabschnitt, der 1984 für den Verkehr freigegeben wurde. Der Anteil des Schwerlastverkehrs liegt bei 10,5 Prozent.

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon 02381-912-330

--
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Zentrale Kommunikation fon (0209) 3808-333, fax (0209) 3808-549
Mail: kommunikation@strassen.nrw.de - Internet: www.strassen.nrw.de