Inhalt

Coronavirus: Hinweis für Einkäufe in Supermärkten und Lebensmittelgeschäften

26.03.2020

Liebe Schermbeckerinnen und Schermbecker,

der Corona-Virus hat unser gesellschaftliches Leben fest im Griff und viele von Ihnen bemühen sich auch nach besten Kräften die ausgesprochenen Kontakthinweise/-verbote einzuhalten.
Auch auf Anregungen der Bürgerschaft hin möchte ich gerne auch auf einen Umstand hinweisen, der vielen Bürgern aktuell auffällt.
Es gehen viele Paare einkaufen, sowie Eltern mit ihren Kindern, auch wenn diese altersbedingt zu Hause bleiben könnten.
Auf diese Weise werden die eh schon engen Wege in den Supermärkten zusätzlich künstlich verengt.

Nicht nur, dass sich die Paare und die Eltern mit ihren Kindern dadurch einer noch größeren Gefahr aussetzen, sie verhindern so den vorgeschriebenen Mindestabstand, der ohnehin schon schwer einzuhalten ist und gefährden somit alle weiteren Personen.
Bitte versuchen Sie auch während der notwendigen Einkäufe in Lebensmittelgeschäften, so gut es geht möglichst als Einzelperson unterwegs zu sein.

Mir ist bewusst, dass sich dies nicht immer sicherstellen lässt!
Schützen Sie sich selbst, Ihren Partner, oder Ihre Kinder vor unnötigen Kontakten und dem damit verbundenen, erhöhten Infektionsrisiko.
Sie tragen somit nachhaltig dazu bei, dass wir möglichst schnell wieder hin zu einem normalen Leben ins unserer Gemeinde und unserem Land kommen.

Vielen Dank
Ihr Bürgermeister

Mike Rexforth