Inhalt

Vollsperrung der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal Maassenstraße (L 104)

30.06.2017

Bei der diesjährigen Bauwerksprüfung wurden an der Brücken-konstruktion statisch relevante Bauwerksschäden vorgefunden.
Für die Beseitigung dieser Schäden ist es zwingend erforderlich, dass der Straßenzug komplett gesperrt wird. Daher lässt das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich ab
Montag den 17.07.2017 eine großräumige Umleitung einrichten.
Die Sanierungsarbeiten und damit verbundenen Verkehrsein-schränkungen werden die gesamten Sommerferien andauern.
In der ersten Ferienwoche müssen zunächst die Gehwegplatten auf der Ostseite ausgebaut werden. Anschließend beginnen die eigentlichen Sanierungsarbeiten, welche ausschließlich an der Brückenunterseite ausgeführt werden.
Nach Abschluss dieser Arbeiten wird bis zum Einbau neuer Geh-wegplatten der Verkehr im Bereich der Kanalbrücke wieder eine wechselseitige 1-spurige Verkehrsführung erhalten.
Ansprechpartner:
Herr Günter Franz (0203 / 4504 - 328)
Herr Manuel Kiese (0203 / 4504 - 390)
Herr Oliver Jaswetz (0203 / 4504 - 340)

Umleitungsplan (PDF)

BrückeSchermbecker Brücke

A c h t u n g

Ergänzend hat die Gemeinde Schermbeck entschieden, für die Dauer der Baumaßnahme die Gemeindestraße „Im Aap“ zwischen der Straße „Zum Gahlener Grind“ und der Brücke „Haus-Gahlen-Straße“ als Einbahnstraße auszuweisen. Die Maßnahme wurde durch den Kreis Wesel, als zuständige Straßenverkehrsbehörde, entsprechend angeordnet.

Die Ausweisung der Einbahnregelung ist erforderlich, um den örtlichen Kräften von Rettungsdienst und Feuerwehr ein zeitnahes Eintreffen im Einsatzfall im Ortsteil Gahlen zu ermöglichen. Die vorhandene Engstellensituation in diesem Bereich lässt keinen Begegnungsverkehr zu, ohne dass dadurch eine erhebliche zeitliche Einschränkung für die Notfallversorgung entstehen könnte.

Die Einbahnregelung beginnt am Montag, den 17. Juli 2017 um 09.00 Uhr für die Dauer der Baumaßnahme.

Maassenstrasse

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Beachtung und Verständnis für die Unannehmlichkeiten.